CDU Haiger zu Besuch beim Alten- und Pflegeheim Bender in Dillbrecht

23. Februar 2016

Mitglieder des CDU Stadtverbandes Haiger haben dieser Tage das Alten- und Pflegeheim Bender in Dillbrecht besucht. Begrüßt wurden sie dabei von Heimleiterin Stefanie Scholl und ihrem Mann Uwe, sowie von Pflegdienstleiterin Frau Beul. Das Altenheim Bender bietet Platz für 32 Bewohner (inkl. Kurzzeitpflege). Das Klientel ist „bunt gemischt“ (Altersdurchschnitt ca. 80 Jahre) und die Bewohner kommen z.T. weit über Haigers Grenzen hinaus (rund 50 %). Insgesamt arbeiten in der Einrichtung an der „Ewersbacher Str.“ 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um allen Bewohnern gerecht zu werden, bietet das Alten- und Pflegeheim eine breite Palette an Freizeitangeboten und spezielle Gruppe für demenzkranke Menschen. „Nach unserem Umbau in den letzten Jahren bekommen wir durchweg positive Kritiken“, so Uwe Scholl zufrieden. In dem Gespräch mit Haigers Christdemokraten wurden aber auch deutlich, wo der Schuh drückt. Wie in vielen Bereichen der Gesellschaft herrscht in der Einrichtung in Dillbrecht ein großer Bürokratismus vor. „Man muss aufpassen, dass der Mensch dabei nicht zu kurz kommt“, so Pflegedienstleiterin Beul. In Bezug auf Kooperationen erfuhren die Mitglieder des CDU Stadtverbandes, dass man regelmäßig Besuch von den Grundschülern der örtlichen Schule bekomme. In Bereich der Ausbildung habe man zudem einen engen Kontakt zur Lebenshilfe. Um die medizinische Versorgung gewährleisten zu können, kooperiert das Alten- und Pflegeheim mit einem örtlichen Allgemeinmediziner aus Fellerdilln und verschiedenen Fachärzten. Haigers CDU Vorsitzender Sebastian Pulfrich danke den Anwesenden am Ende der kurzweiligen Zusammenkunft und brachte zum Ausdruck, dass Altenpflegerinnen und Altenpfleger einen wichtigen und verantwortungsvollen Job zum Wohle unserer Gesellschaft machen.

Kommentare sind geschlossen.